Woche 25

An jenem Tag wird man sagen: Seht, das ist unser Gott, auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt, er wird uns retten. Das ist der Herr, auf ihn setzen wir unsere Hoffnung. Wir wollen jubeln und uns freuen über seine rettende Tat. Er ist er, der euch beruft; er wird es auch tun.

Jesaja 25,9

Woche 24

Treu ist er, der euch beruft; er wird es auch tun.

Tessalonicher 5,24

Woche 23

So hat Gott der HERR gesprochen: Wisset wohl: ich will eure Gräber öffnen und euch, mein Volk, aus euren Gräbern hervorgehen lassen und euch in das Land Israel zurückbringen.

Ezechiel 37.12

Woche 22

Das Unglück verfolgt die Sünder, den Gerechten aber wird Gutes vergolten.

Sprüche 13.21

Woche 21

Ich will die Blinden auf einer Strasse führen, welche sie nicht kennen, und auf Pfaden leiten, die ihnen unbekannt sind; ich werde die Finsternis vor ihnen zu Licht und das Höckrige zur Ebene machen.

Jesaja 42.16

Woche 20

Wenn ihr in mir bleibt und wenn meine Worte in euch bleiben, dann bittet um alles, was ihr wollt: Ihr werdet es erhalten.

Johannes 15.7

Woche 19

Ich allein bin Gott; auch künftig werde ich es sein. Niemand kann mir etwas entreissen. Ich handle. Wer kann es rückgängig machen?

Jesaja 43.13

Woche 16

Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.

Römer 10,10

Woche 15

Da sagte Maria: Meine Seele preist die Grösse des Herrn,
Meine Seele preist voll Freude den Herrn,
mein Geist ist voll Jubel über Gott, meinen Retter.
Denn er hat gnädig auf seine arme Magd geschaut. Von nun an
preisen alle Geschlechter mich glücklich.
Denn der Mächtige hat an mir Grosses getan; sein Name ist heilig.
Er schenkt sein Erbarmen von Geschlecht zu Geschlecht allen,
die ihn fürchten und ehren.
Sein starker Arm vollbringt gewaltige Taten: Er macht die Pläne der Stolzen zunichte;
er stürzt die Mächtigen vom Thron und bringt die Armen zu Ehren;
er beschenkt mit seinen Gaben die Hungrigen, die Reichen aber schickt er mit leeren Händen fort.
Er nimmt sich gnädig seines Knechtes Israel an, denn er denkt
an das Erbarmen, das er unseren Vätern verheissen hat, Abraham
und seinen Nachkommen, für ewige Zeiten.

Lukas 1, 46

Woche 12

Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.

Psalmen 23,2